KLEINIGKEITEN

KLEINIGKEITEN 2012
konzipiert als Videoinstallation mit 8 Screens
Im Auftrag des Frankfurter Kinderbüros

“KLEINIGKEITEN” soll an die Schätze der Kindheit erinnern – an die real gesammelten und jene, die in der Phantasie entstandenen sind. So ist ein endloses, virtuelles Regal voller Skurrilitäten, Erinnerungen und  Wünschen entstanden, das die Betrachter auffordert, Neues zu entdecken und sich an Altes zu erinnern.

Idee, Konzept, Umsetzung
Stephanie Kayß
Umsetzung zusammen mit 
Dominik Keggenhoff